Festakt ohne Ministerpräsident Kretschmann sagt Fellbach-Besuch ab

Winfried Kretschmann: Sondierungsgespräche in Berlin statt Festakt in Fellbach Foto: dpa/Kay Nietfeld
Winfried Kretschmann: Sondierungsgespräche in Berlin statt Festakt in Fellbach Foto: dpa/Kay Nietfeld

Wegen der Sondierungsgespräche zu einer möglichen Ampel-Koalition in Berlin hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann seine Teilnahme am Festakt „Fellbach feiert den Herbst“ kurzfristig abgesagt. Einen prominenten Ersatz gibt es bereits.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Der Festakt zum Veranstaltungsreigen „Fellbach feiert den Herbst“ am Samstag muss ohne den angekündigten prominenten Gast auskommen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat seine Teilnahme an dem Treffen, zu dem sich bereits hunderte Interessenten Karten besorgt hatten, abgesagt. Kretschmann nehme als Mitglied des Verhandlungsteams von Bündnis 90/Die Grünen an den Sondierungsgesprächen zur Ampel-Koalition in Berlin teil, heißt es dazu aus dem baden-württembergischen Staatsministerium.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Wein-Events im Herbst

Fellbachs Oberbürgermeisterin Gabriele Zull erklärt, es sei sicher nicht planbar gewesen, dass der Zeitplan der Sondierungsgespräche Auswirkungen auf den Festakt haben könnte. Die Absage sei „aber trotzdem sehr bedauerlich“. Statt Kretschmann schickt das Stuttgarter Staatsministerium nun Barbara Bosch nach Fellbach. Die 63-Jährige ist Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung und Mitglied der baden-württembergischen Landesregierung. Bis 2019 war sie Oberbürgermeisterin in Reutlingen – und davor, bis 2003, Sozialbürgermeisterin in Fellbach. „Mit Babara Bosch begrüßen wir am Samstag eine ‚alte Bekannte‘, die nicht nur Fellbach hervorragend kennt, sondern auch die Kommunalpolitik“, sagt Gabriele Zull. „Viele Fellbacher werden sich sicher auf ein Wiedersehen mit ihr freuen.“ Der Festakt beginnt am Samstag, 9. Oktober, um 14 Uhr auf dem Guntram-Palm-Platz vor der Schwabenlandhalle. Es gibt noch genügend Stehplatzkarten.




Unsere Empfehlung für Sie