Das Programm auf den Hauptbühnen bei Jazz Open 2022 steht. Lenny Kravitz hat abgesagt, dafür kommen unter anderen Jorja Smith, Al Di Meola und John Hiatt neu dazu.

Stuttgart - Die schlechte Nachricht: Lenny Kravitz und Neil Younbg werden 2022 nicht beim Stuttgarter Festival Jazz Open auftreten, weil sie ihre Europa-Tourneen abgesagt haben. Die gute Nachricht: Es gibt attraktiven Ersatz. Am 12. Juli spielt nun ein Dreierpack aus dem Saxofonisten David Sanborn, dem Gitarristen Al Di Meola mit dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Goldkehlchen Gregory Porter. Am 14. Juli teilen sich zwei stimmstarke Soul-Sängerinnen die Hauptbühne, die Oscar-Preisträgerin Celeste („Soul“) sowie Jorja Smith, die in Großbritannien bereits ein Star ist.

Celeste und Gregory Porter

John Hiatt spielt im Alten Schloss

Auch für die Bühne im Alten Schloss gibt es einen Neuzugang: Am 8. Juli wird dort die amerikanische Singer-/Songwriter-Legende John Hiatt zu sehen sein, der Stücke wie „Have a little Faith in me“ oder „Across the Borderline“ geschrieben hat. Der Vorverkauf für die neu bestätigten Termine beginnt am 16. Dezember um 11 Uhr im Jazzopen Shop, bei Easy Ticket und Eventim. Es gibt außerdem noch Karten für Jamie Cullum sowie für John Legend & Jessie J. Bereits erworbene Tickets für Lenny Kravitz können in einen Gutschein umgetauscht oder zurückgeben werden. Die Gutscheine sind drei Jahre gültig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jazz Open Stuttgart Festival