In Illkirch-Graffenstaden kommt eine Frau in Begleitung ihres Mannes in eine Apotheke. Dort zeigt sie unauffällig einen „SOS“-Zettel. Die Apothekerin schaltet sofort und verständigt die Polizei.

Eine von ihrem Mann begleitete Frau hat in einer Apotheke bei Straßburg im Elsass neben dem Rezept einen Zettel mit dem Wort „SOS“ vorgelegt, weil sie sich massiv bedroht fühlte. Die Apothekerin im Vorort Illkirch-Graffenstaden verstand den Notruf der 36-Jährigen und verständigte unverzüglich die Polizei, wie der Sender France Info am Mittwoch berichtete.

Die Beamten waren schnell zur Stelle und nahmen den Mann fest, er kam in Untersuchungshaft. Wie die Frau den Beamten schilderte, soll der Mann verbal aggressiv gewesen sein und sie mit dem Tod bedroht haben. Deswegen habe sie sich vorher nicht getraut, ihn anzuzeigen.

Die Polizei lobte die schnelle Reaktion der Apothekerin.

Lesen Sie mehr zum Thema

Apotheke