Festnahme in der Stuttgarter Innenstadt Mann bedroht Passanten in der Königstraße

Die Polizei kann den mutmaßlichen Täter festnehmen. Foto: dpa/Carsten Rehder
Die Polizei kann den mutmaßlichen Täter festnehmen. Foto: dpa/Carsten Rehder

Ein 18-Jähriger wird in der Königstraße von einem 22-Jährigen erpresst. Er soll seine Zigaretten herausgeben. Passanten versuchen den mutmaßlichen Täter zu beruhigen. Dann bedroht er auch sie. -

Digital Unit: Lea Krug (lkr)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Polizeibeamte haben in der Nacht zum Sonntag in Stuttgart-Mitte einen 22 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen 18-Jährigen erpresst und Passanten bedroht zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, soll der Tatverdächtige gegen 0.20 Uhr an der unteren Königstraße auf Höhe der dortigen Theaterpassage einen 18-jährigen Mann beim Vorbeilaufen angerempelt haben. Dies führte zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 22-Jährige seinen Kontrahenten mit einer großen Schraube bedrohte und Zigaretten forderte.

Tatverdächtige zog ein Taschenmesser und bedrohte Passanten

Umstehende Passanten wurden auf den Vorfall aufmerksam und versuchten beruhigend auf den Mann einzuwirken. Hierauf soll der Tatverdächtige ein Taschenmesser gezogen und die Passanten bedroht haben.

Es gelang ihnen, den Mann zu entwaffnen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Nachdem sich der 22-Jährige mutmaßlich durch die Rangelei eine Schnittverletzung am Arm zugezogen hatte, wurde er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten setzten den Verdächtigen nach der Aufnahme des Falls wieder auf freien Fuß.




Unsere Empfehlung für Sie