Festnahme in Göppingen Polizei nimmt Randalierer zu Hause fest und findet große Menge Kokain

Von sw 

Ein 31-Jähriger wirft sturzbetrunken Gegenstände aus dem Fenster und schießt mit einer Schreckschusswaffe. Neben Munition entdecken Polizeibeamte in der Wohnung Drogen und Dealermaterial.

Der 31-Jährige wurde festgenommen und  kam in Haft. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe
Der 31-Jährige wurde festgenommen und kam in Haft. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe

Göppingen - Polizeibeamte haben am Dienstag in Göppingen einen Mann in seiner Wohnung festgenommen und dort eine Schusswaffe und Drogen entdeckt. Wie die Polizei berichtet, rief der 31-Jährige die Polizei auf den Plan, als er gegen 16.30 Uhr Gegenstände aus dem Fenster seiner Wohnung warf und den Beamten drohte. Später waren Schüsse aus dem Inneren zu hören.

Kokain und Schreckschussmunition

Nachdem die Polizei den Mann daraufhin festnahm, suchten die Beamten in seiner Wohnung nach der Pistole. Dabei stießen sie auf mehr als 200 Gramm mutmaßliches Kokain, Dealerutensilien, Schreckschussmunition, Pistolenmagazine und Pfefferspray. Zudem war der 31-Jährige mit über 2,5 Promille stark alkoholisiert, wie ein Atemalkoholtest ergab. Außerdem hatte er auch Drogen genommen – das bestätigte ebenfalls ein Schnelltest. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl, der vom Amtsgericht in Vollzug gesetzt wurde.




Unsere Empfehlung für Sie