Festnahme in Herrenberg Haschisch-Dealer landet hinter Gittern

Von pj 

Die Polizei will vier Personen am S-Bahnhof in Herrenbeg kontrollieren. Einer von ihnen nimmt sofort Reißaus, doch in einem Hinterhof finden die Beamten den 24-Jährigen – und einige Brocken Haschisch.

Die Polizei hat einen 24-Jährigen festgenommen. Der mutmaßliche Drogendealer sitzt nun in Haft. Foto: Phillip Weingand / STZN/geschichtenfotograf.de
Die Polizei hat einen 24-Jährigen festgenommen. Der mutmaßliche Drogendealer sitzt nun in Haft. Foto: Phillip Weingand / STZN/geschichtenfotograf.de

Herrenberg - Ein 24-jähriger mutmaßlicher Drogendealer ist der Polizei am Montag ins Netz gegangen. Laut Bericht wollten Beamte am S-Bahnhof Herrenberg (Kreis Böblingen) eine vierköpfige Personengruppe gegen 18 Uhr kontrollieren. Als einer der Polizisten die Gruppe begrüßte, nahm ein Mann sofort Reißaus.

Der Flüchtige lief in Richtung Bahnhof und nahm dann die Unterführung zur Walther-Knoll-Straße. Die Polizisten verfolgten den 24-Jährigen, den sie kurz darauf in einem Hinterhof fanden. Sie nahmen ihn mit aufs Polizeirevier, konnte bei einer Durchsuchung jedoch nichts finden.

Müllcontainer als Versteck

Da den Beamten schon bei der Festnahme aber Marihuanageruch in die Nase stieg, kehrten die beiden Beamten anschließend erneut zum Hinterhof zurück – und wurden fündig. Unter einem Müllcontainer fanden sie ein Einhandmesser sowie eine Zigarettenschachtel, in der sich zwölf einzeln abgepackte Brocken Haschisch befanden.

Nachdem der 24-Jährige die Nacht in der Gewahrsamszelle verbrachte, wurde er am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Handels mit Betäubungsmitteln und setzte diesen in Vollzug.