Festnahme in Stuttgart-Nord Jugendliche schlagen Autoscheibe ein und klauen Handtasche

Von Simon Wörz 

Ein Trio bricht ein geparktes Auto in der Mönchhaldenstraße auf, woraufhin ein Anwohner die Polizei ruft. Die Beamten machen die Täter noch in der selben Nacht ausfindig.

Die Polizei ermittelt die jugendlichen Täter (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei ermittelt die jugendlichen Täter (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart - Die Polizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag drei junge Männer vorläufig festgenommen. Sie stehen im Verdacht, eine Autoscheibe eingeschlagen und eine Handtasche aus dem Fahrzeug gestohlen zu haben, berichtet die Polizei. Gegen 2.50 Uhr hörte ein Anwohner im Stuttgarter Norden einen Knall und alarmierte die Beamten, die einen geparkten Ford Focus mit eingeschlagener Seitenscheibe in der Mönchhaldenstraße entdeckten.

Die Ermittlungen führten die Polizei zu der Wohnadresse des Trios. Dort fanden sie die geklaute Tasche sowie eine geringe Menge Marihuana. Alle drei Tatverdächtigen im Alter von 16, 21 und 22 Jahren wurden vorläufig festgenommen, sind inzwischen aber wieder auf freiem Fuß.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie