Festnahme in Stuttgart-Ost Mann soll 16-Jährigem Kokain verkauft haben

Von sw 

Die Polizei kontrolliert am Dienstagabend zwei Männer auf einer Bank und findet bei einem 16-Jährigen verkaufsfertiges Kokain. Mutmaßlich erwarb er die Drogen von seinem 25-jährigen Begleiter.

Der 25-Jährige wurde am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Der 25-Jährige wurde am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Dienstag einen mutmaßlichen Drogenhändler im Stuttgarter Osten festgenommen. Wie die Beamten mitteilen, kontrollierte eine Streife gegen 21.10 Uhr zwei Männer auf einer Bank in der Pfahlbronner Straße. Laut der Polizei verhielten sich der 25-Jährige und der 16-Jährige auffällig nervös, sodass die Beamten das Duo durchsuchten.

Der 25-Jährige hatte eine kleine Menge Kokain bei sich, bei dem 16-Jährigen fanden die Beamten einige Verkaufseinheiten Kokain. Die Polizei mutmaßt, dass der Minderjährige das Rauschgift zuvor von dem älteren Mann gekauft hatte. Eine Überprüfung ergab außerdem, dass sich der 25 Jahre alte Marokkaner illegal in Deutschland aufhält – gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen. Auf den Jugendlichen kommt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.




Unsere Empfehlung für Sie