Festnahme in Stuttgart-Süd Marihuana-Geruch verrät mutmaßlichen Drogendealer

Wegen des Marihuana-Geruchs werden die Beamten stutzig (Symbolbild). Foto: dpa/Allyse Pulliam
Wegen des Marihuana-Geruchs werden die Beamten stutzig (Symbolbild). Foto: dpa/Allyse Pulliam

Die Polizei nimmt in Stuttgart-Süd einen mutmaßlichen Drogendealer fest. Durch einen anderen Fall fiel Beamten der Mann auf.

Digital Unit: Lea Krug (lkr)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Polizei hat in Stuttgart am Samstagabend einen 28-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben.

Im Rahmen eines anderen Einsatzes stellten Polizeibeamte gegen 19 Uhr im Bereich des Schattenrings in Fahrtrichtung Stuttgart-Süd ein Fahrzeug fest, dessen 28-jähriger Fahrer gegen die Mittelleitplanke gefahren war und sein Fahrzeug dabei so beschädigte, dass es nicht mehr fahrbereit war.

Die Polizisten nehmen einen auffälligen Geruch wahr

In der Folge nahmen die Beamten aus dem Fahrzeuginneren starken Marihuana-Geruch wahr, wie die Polizei mitteilt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Polizisten schließlich rund 120 Gramm Marihuana und mehrere Hundert Euro Bargeld, welches mutmaßlich aus Drogengeschäften stammt. Der 28-Jährige wurde im Laufe des Sonntags einem Richter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.




Unsere Empfehlung für Sie