Feuer an der Riegelhofschule Kleiner Brand mit großer Wirkung

Von jüv 

Am Dienstag ist an der Riegelhof-Realschule in Ostfildern-Nellingen ein Brandalarm ausgelöst worden. Allerdings stellte sich heraus, dass in einem Unterrichtscontainer lediglich ein Blatt Papier Feuer gefangen hatte.

Rund um die Riegelhof-Realschule hat am Dienstagvormittag Aufregung geherrscht. Foto: Horst Rudel
Rund um die Riegelhof-Realschule hat am Dienstagvormittag Aufregung geherrscht. Foto: Horst Rudel

Ostfildern - Ein kleiner Brand in einem Unterrichtsraum der Ostfilderner Riegelhof-Realschule im Stadtteil Nellingen hat am Dienstagvormittag einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei verursacht. Gegen 9.45 Uhr war bei der Rettungsleitstelle ein Notruf wegen eines Brandes in der Realschule eingegangen. Wie die Polizei mitteilt, stellte sich vor Ort heraus, dass sich im Erdgeschoss eines zweigeschossigen Containerbaus, der während der Schulsanierung als Übergangsräumlichkeit für den Unterricht genutzt wird, lediglich ein Blatt Papier an einem Heizlüfter entzündet hatte.

160 Schüler mussten die Unterrichtsräume kurzzeitig verlassen

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 30 Schüler und ein Lehrer in dem Klassenzimmer. Einer der Schüler konnte die Flammen noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte mit einem Feuerlöscher ersticken. Aus Sicherheitsgründen mussten jedoch mehrere Schulklassen mit insgesamt rund 160 Schülern, die sich in dem Containerbau aufhielten, diesen kurzzeitig verlassen.

Verletzt wurde niemand. Laut der Polizei ist zudem kein Sachschaden entstanden. Den ersten Ermittlungen des Polizeipostens Ostfildern zufolge, dürfte der Brand durch einen gründlich misslungenen Streich verursacht worden sein. Denn vermutlich hat ein 15-jähriger Schüler das Blatt Papier in den Heizlüfter gesteckt.