Feuer in Gemmrigheim 400 000 Euro Schaden durch Brand

Von jui 

Bei einem Großbrand wird die Lagerhalle eines Maschinenherstellers in Gemmrigheim komplett zerstört. Warum das Feuer ausbrach, ermittelt derzeit die Polizei.

33 Feuerwehrleute waren am frühen Samstagmorgen im Einsatz. Foto: 7aktuell.de/Adomat 6 Bilder
33 Feuerwehrleute waren am frühen Samstagmorgen im Einsatz. Foto: 7aktuell.de/Adomat

Gemmrigheim - Ein lautes Knallen und schwarzer Rauch hat am frühen Samstagmorgen Anwohner der Straße Niedere Klinge in Gemmrigheim aufgeweckt. Zu diesem Zeitpunkt stand die Lagerhalle eines Herstellers für landwirtschaftliche Maschinen bereits in Flammen. Die Feuerwehren aus Gemmrigheim und Besigheim rückten gegen kurz nach 3 Uhr mit sieben Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften an.

Durch das Feuer wird niemand verletzt

Wie die Wehrleute aus Gemmrigheim auf ihrer Internetseite berichten, mussten sie zunächst sicherstellen, dass die Flammen nicht auf benachbarte Gebäude übergreifen. Zu Beginn des Einsatzes sei unklar gewesen, ob sich Gefahrgut in der Lagerhalle befindet. Später habe man das aber ausschließen können und deshalb an verschiedenen Stellen Löcher in die mit Blech verkleidete Halle gesägt, um die Flammen effektiver bekämpfen zu können. Auch das Dach der Blechhalle öffneten die Einsatzkräfte, um besser löschen zu können.

Trotz des Großeinsatzes brannte das Lager komplett aus, auch die darin abgestellten Maschinen wurden zerstört. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Gegen 4.30 Uhr waren die Flammen endgültig gelöscht, um 6 Uhr rückte dann die Feuerwehr ab.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 400 000 Euro. Warum das Feuer in der Gemmrigheimer Lagerhalle ausbrach, müssen die Beamten noch herausfinden. Die Ermittlungen dazu dauerten noch an, teilt das Präsidium Ludwigsburg mit.




Veranstaltungen