Mit zahlreichen Einsatzkräften ist die Feuerwehr am späten Dienstagabend nach Stuttgart-Münster ausgerückt. Dort brannte es bei einer Recyclingfirma. Die Ursache ist unklar, die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise.

Am späten Dienstagabend ist in Stuttgart-Münster auf dem Gelände einer Recyclingfirma an der Neckartalstraße ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr brannte ein etwa 350 Kubikmeter großer Abfallberg, der aus Restmüll bestand. Die Rauchwolke war demnach an vielen Orten in Stuttgart zu sehen. Die Feuerwehr rückte mit rund 90 Kräften aus. „Wegen der großen Müllmenge und der schwer zu erreichenden Glutnester wurden ein betriebseigener Bagger und ein Radlader eingesetzt, um den Müllberg Stück für Stück zu versetzen und abzulöschen“, heißt es in einer Pressemitteilung am Mittwochmorgen.

 

Einsatz bis etwa 4.30 Uhr

Verletzt wurde durch das Feuer niemand – auch für die Bevölkerung bestand demnach keine Gefahr. Luftmessungen in den angrenzenden Stadtteilen hätten keine erhöhten Schadstoffkonzentrationen ergeben. Um einen besseren Überblick über das Ausmaß des Brandes zu bekommen, setzte die Polizei kurzzeitig auch einen Hubschrauber ein. Außerdem lieferte auch die Drohneneinheit der Feuerwehr Stuttgart mittels Wärmebildkamera ein Livebild der Brandstelle aus der Luft. Gegen 2.30 Uhr war das Feuer aus, die Nachlöscharbeiten dauerten weitere zwei Stunden an.

Am Vormittag übernahmen dann die Spezialisten des Branddezernats die Ermittlungen. Sie können die Höhe des Schadens bislang aber noch nicht näher beziffern, auch die Brandursache ist offenbar unklar. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711 / 8990 - 5778 bei der Kriminalpolizei zu melden.