Feuersee und Marienplatz in Stuttgart Sperrung an zwei Wochenenden

Am Marienplatz und am Feuersee ist am Samstag um Mitternacht Ende der Party. Foto: Lg/Julian Rettig
Am Marienplatz und am Feuersee ist am Samstag um Mitternacht Ende der Party. Foto: Lg/Julian Rettig

Das Feiern an den Wochenenden soll am Marienplatz und am Feuersee erneut ab Mitternacht unterbunden werden. Das Vorgehen bleibt das gleiche. Doch die Stadt hat eine neue Regel eingeführt.

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Auch an den kommenden beiden Wochenenden soll auf dem Marienplatz und am Feuersee jeweils in der Nacht zum Sonntag ein Verweilverbot von Mitternacht an gelten. Das hat ein Sprecher der Stadt auf Anfrage mitgeteilt. Das Konzept habe sich bewährt. Bislang war die Sperrung der Plätze jeweils für nur ein Wochenende vorgesehen. Man habe sich nun entschieden, das Verbot gleich für zwei Samstage in Folge zu verhängen, um die klare Linie im öffentlichen Bewusstsein zu verankern.

Anwohner beschwerten sich über Lärm und Müll

Die Stadt hatte mit den Verboten auf Anwohnerbeschwerden reagiert. Diese hatten unter dem Lärm der Feiernden und dem Müll und Dreck vor ihren Haustüren gelitten. Damit die jungen Erwachsenen und Jugendlichen auch künftig Treffpunkte haben, suche die Stadt nach alternativen Orten. Man hoffe auf eine Entspannung, wenn im Sommer wieder andere Veranstaltungen stattfinden können.




Unsere Empfehlung für Sie