In der Nacht auf Sonntag ist es in Herrenberg zu einem Fahrzeugbrand gekommen, in dessen Folge ein Wohnhaus evakuiert werden musste. Die Brandursache ist indes unklar.

Herrenberg - In den frühen Morgenstunden ist in Herrenberg (Kreis Böblingen) ein Lieferwagen in Brand geraten. Das Wohnhaus, neben dem der Lieferwagen abgestellt worden war, musste evakuiert werden.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Brand gegen 4.55 Uhr gemeldet. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt neben dem privaten Wohnhaus einer Gärtnerei außerhalb von Herrenberg abgestellt. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Lieferwagen in Brand geraten und stand bereits vollkommen in Flammen, als die Polizei eintraf.

Das Feuer hatte zwischenzeitlich schon begonnen, auf einen Gartenzaun sowie auf Dekorationsteile überzugreifen. Die Polizeibeamten konnten bis zum Eintreffen der Feuerwehr das Übergreifen eingrenzen. Dennoch aber drohte es auf das Wohnhaus überzugreifen, sodass die Bewohner evakuiert werden musste.

Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort war, konnte den Fahrzeugbrand löschen und rechtzeitig einen Brand am Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand. Durch die Hitze- und Rauchentwicklung entstanden jedoch einige Schäden an der Fassade und an den Fenstern des Wohnhauses.

Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf etwa 9000 Euro.

Lesen Sie mehr zum Thema

Herrenberg