Ein Auto ist am Dienstagabend in Filderstadt (Kreis Esslingen) vollständig ausgebrannt. Offenbar hatte zuvor ein Reifen des Wagens Feuer gefangen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Dienstagabend ausgerückt, weil ein Auto im Bereich der Anschlussstelle Filderstadt-Ost zwischen Bonladen und Sielmingen in Flammen stand. Wie die Polizei mitteilte, war eine 54-jährige Autofahrerin kurz vor 20 Uhr auf der B27 in Richtung Stuttgart unterwegs, als der vordere rechte Reifen ihres Autos offenbar Feuer fing und ihr Wagen zu qualmen begann.

Fahrzeuginsassinnen bleiben unverletzt

Die 54-Jährige fuhr daraufhin an der Anschlussstelle Filderstadt-Ost von der Bundesstraße ab und stoppte den Wagen kurz vor der Kreuzung mit der B312. Die Frau und ihre Beifahrerin verließen das Auto, bevor es schließlich in Vollbrand geriet. Beide wurden laut Polizei nicht verletzt.

Fahrbahnbelag und Verkehrszeichen durch Hitze beschädigt

Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften angerückt war, löschte die Flammen. Der völlig ausgebrannte Pkw musste anschließend abgeschleppt werden. Durch die Hitzeentwicklung wurden auch der Fahrbahnbelag, Teile des Grünstreifens und Verkehrszeichen in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der entstandenen Schaden ist, konnte die Polizei nicht nicht mitteilen. Für die Dauer des Einsatzes musste die Ausfahrt Filderstadt-Ost in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Esslingen Filderstadt Brand