Feuerwehreinsatz in Großbottwar Ladung eines Müllfahrzeugs gerät in Brand

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Foto: SDMG/Hemmann 3 Bilder
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Foto: SDMG/Hemmann

Am Mittwochmorgen raucht es aus einem Entsorgungs-Lkw in Großbottwar. Die Besatzung entleert den Müllberg auf dem Vorplatz des Feuerwehr- und Polizeigebäudes. Die Feuerwehr kann den Brand löschen, nun wird die Brandursache ermittelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Großbottwar - Die Ladung eines Müllfahrzeugs hat sich am Mittwochmorgen in Großbottwar (Kreis Ludwigsburg) entzündet. Die Feuerwehr musste ausrücken, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wie die Beamten mitteilen, hatte die Besatzung des Entsorgungs-Lkw gegen 9.30 Uhr im Bereich der Alemannenstraße in Großbottwar Mülltonnen geleert. Dabei stellten sie bei einer Pressung fest, dass dichter Rauch aus dem Fahrzeugcontainer drang. Der Fahrer fuhr auf den Vorplatz des Feuerwehr- und Polizeigebäudes in der Kleinbottwarer Straße und lud dort den Wertstoffmüll ab, der sich bei der Entleerung entzündete.

Etwa 30 Kubikmeter Wertstoffmüll im Müllfahrzeug

Ein Polizeibeamter des Polizeipostens Großbottwar sowie eine Mitarbeiterin des Jugendhauses bekämpften die Flammen mit Feuerlöschern, bis die Feuerwehren aus Großbottwar und Oberstenfeld eintrafen, die mit insgesamt 25 Einsatzkräften das Feuer schnell unter Kontrolle brachten.

Die Polizei vermutet, dass bei der Pressung verschiedene Stoffe miteinander reagierten oder ein im Wertstoffmüll entsorgter Akku sich unter dem Druck entzündete. Die genaue Brandursache ist bislang noch nicht geklärt. Das Müllfahrzeug hatte zum Zeitpunkt des Brandausbruches etwa 30 Kubikmeter Wertstoffmüll geladen. Die Entsorgungsfirma und der Großbottwarer Bauhof beseitigten schließlich den Müllberg.




Unsere Empfehlung für Sie