Am Montagnachmittag bricht in einem Mehrfamilienhaus an der Landhausstraße im Stuttgarter Osten ein Feuer aus. Verletzt wird niemand – auch weil sich die Bewohner vorbildlich verhalten.

Stuttgart-Ost - Die Feuerwehr rückte am Montagnachmittag zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Landhausstraße im Stuttgarter Osten aus.

Der Brand brach gegen 14 Uhr im Keller des Hauses aus, sodass es im Treppenhaus zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die anrückende Feuerwehr hatte die Lage schnell unter Kontrolle. „Die Bewohner haben sich vorbildlich verhalten und sind nicht ins Treppenhaus gegangenen, sondern haben auf dem Balkon auf sich aufmerksam gemacht. Sonst hätte es auch anders ausgehen können“, sagte Feuerwehr-Pressesprecher Daniel Anand.

Verletzte gab es deshalb keine. Ein Kind musste aber mit der Drehleiter gerettet werden. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Landhausstraße war für die Dauer der Rettungsarbeiten auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Ostheim Leo-Vetter-Bad gesperrt.