Feuerwehreinsatz in Stuttgart-Weilimdorf Autos gehen in Flammen auf – Brandstiftung?

Von  

Zwei Autos werden in der Nacht zum Montag in Weilimdorf Raub der Flammen. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Montag in Weilimdorf im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Feuerwehr war in der Nacht zum Montag in Weilimdorf im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-Weilimdorf - Zwei Fahrzeuge sind in der Nacht zum Montag in der Turbinenstraße in Stuttgart-Weilimdorf in Brand geraten. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und sucht Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, hatte eine Zeugin gegen 2.30 Uhr bemerkt, wie zunächst ein Ford Transit brannte. Daraufhin verständigte sie die Feuerwehr. Offenbar griffen die Flammen kurze Zeit später auch auf einen davor geparkten Ford S-Max über. Die Feuerwehr löschte die Brände, bei denen ein Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro entstand.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, so eine Sprecherin der Polizei, „deshalb können wir zu diesem Zeitpunkt auch Brandstiftung nicht ausschließen.“ Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Erst vor einigen Wochen hatte eine Serie von brennenden Autos in Weilimdorf die Polizei in Atem gehalten. Anfang November konnten die Beamten einen Verdächtigen verhaften, der für die Taten verantwortlich sein soll.

Sonderthemen