Am Donnerstagmorgen hat die Feuerwehr einen Brand in einer Grund- und Werkrealschule in Stuttgart-Weilimdorf gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Digital Desk: Maria Fischer (mmf)

Am Donnerstagmorgen um 8.40 Uhr ist die Feuerwehr Stuttgart mit 40 Einsatzkräften der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr zu einem Feueralarm im Schulgebäude der Köstlinstraße in Stuttgart-Weilimdorf ausgerückt, teilte der Pressesprecher der Stuttgarter Feuerwehr, Daniel Anand, auf Anfrage unserer Redaktion mit. Bei Ankunft sei das Gebäude bereits evakuiert worden. Alle Schülerinnen und Schüler hatten gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Klassenzimmer verlassen und waren in Sicherheit.

 

Starke Rauchentwicklung

Die Einsatzkräfte stellten beim Eintreffen vor Ort eine starke Rauchentwicklung aus einem Kamin fest. Beim weiteren Erkunden des Gebäudes wurde der Brand im Untergeschoss der Schule lokalisiert. Einsatzkräfte der Feuerwehr leiteten die Brandbekämpfung unter Atemschutz mit einem Löschrohr ein. Der Pressesprecher der Branddirektion Stuttgart betonte, dass es dank der raschen Evakuierung zu keinen Verletzten kam. Die Feuerwehr belüftete die betroffenen Bereiche. Messspezialisten führten Luftmessungen durch. Es konnten keine erhöhten Werte in der Schule festgestellt werden.

Gegen 10:15 konnten die Einsatzkräfte der Stuttgarter Feuerwehr den Einsatz beenden. Die Brandursache im Keller des Schulgebäudes sowie die Höhe des entstandenen Schadens sind noch ungeklärt, so der Pressesprecher. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.