Am späten Donnerstagabend kommt es am Wernauer Quadrium (Kreis Esslingen) zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Der Grund ist der Austritt eines chemischen Gefahrstoffs.

Im Quadrium Wernau (Landkreis Esslingen) ist am späten Donnerstagabend Salzsäure ausgetreten. Die Feuerwehr rückte laut Angaben der Polizei gegen 22.45 Uhr mit einem Großaufgebot zum Hallenbad aus. Während der Einsatzmaßnahmen war die Kirchheimer Straße voll gesperrt. Verletzt wurde offenbar niemand, eine Gefahr für die Bevölkerung bestand laut Polizei ebenfalls nicht.

Spezialeinheiten angefordert

Nachdem eine Angestellte einen erhöhten Wert an der Alarmanlage festgestellt und Messungen der Feuerwehr eine erhöhte Konzentration ergeben hatten, wurden Spezialkräfte der Feuerwehr angefordert. Diese entdeckten im Technikraum ein Leck an einem Schlauch der Anlage sowie eine Lache Salzsäure auf dem Boden. Die Salzsäure wurde von der Feuerwehr mit chemischen Bindemitteln gebunden und das Gebäude mit Spezialgeräten belüftet. Es gab ersten Erkenntnissen nach keine Verletzten. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.