Filder/Schönbuch Die Maibäume werden aufgestellt

Von  

Am Wochenende werden in den Filder- und Schönbuch-Kommunen die Frühlingsboten aufgestellt. Lediglich in Echterdingen verzichtet man – aus Sicherheitsgründen. Wir sagen, wo überall gefeiert wird.

Bald stehen die Maibäume wieder– so wie hier in Bonlanden. Foto: Günter E. Bergmann
Bald stehen die Maibäume wieder– so wie hier in Bonlanden. Foto: Günter E. Bergmann

Filder/Schönbuch - Die Maibäume werden wie üblich Ende April aufgestellt. Lediglich in Echterdingen sehen die Verantwortlichen vom Vereinsring keine Möglichkeit, einen Baum vor das Rathaus zu stellen. Die Sicherheitsbedenken sind zu groß (wir berichteten). „Das Risiko in straf- und versicherungsrechtlicher Hinsicht ist uns einfach zu hoch“, hatte der Vereinsring-Vorsitzende Thomas Stierle gesagt.

Eigentlich müsse es nach allen Seiten einen Sicherheitsabstand geben, der so groß sei wie die doppelte Baumhöhe. In Echterdingen hatte der Baum bisher eine Länge von 28 Metern. Hinzu kam, dass er mit seinen neun Jahren zu alt war. Bereits nach drei Jahren muss nämlich von einem Gutachter die Festigkeit des Stammes geprüft werden.

Die Bäume werden frisch gefällt

Solche Probleme hat man in Steinenbronn nicht. „Unser Baum wird jedes Jahr frisch geschlagen“, sagt Ordnungsamtsleiter Simon Römmich. Dadurch sei eine Prüfung nicht erforderlich. Außerdem messe er höchstens acht bis zehn Meter.

In Waldenbuch wird der Maibaum ebenfalls jedes Jahr frisch gefällt. Beim Aufstellen könne nichts passieren, weil der Stamm am Fuß fest verankert werde, sagt der stellvertretende Ordnungsamtsleiter Ralph Hintersehr.

In Filderstadt wurden die Bäume in den vier betroffenen Stadtteilen (Sielmingen hat noch nie einen aufgestellt) bereits im Januar von einem Gutachter auf Herz und Nieren getestet. Bonlanden erhielt daraufhin einen neuen Stamm. Beim Aufstellen werde der Sicherheitsabstand beachtet, sagt Ordnungsamtsleiter Jan-Stefan Blessing. Der betrage seines Wissens nach etwas mehr als die Baumlänge. In Leinfelden-Echterdingen werden die Stämme von Sachverständigen begutachtet. „Die Standfestigkeit wird nach dem Aufstellen vom Tiefbauamt geprüft“, sagt die stellvertretende Ordnungsamtsleiterin Jutta Rößler.

Aufstell-Termine in Filderstadt

In Bernhausen wird der Maibaum am Samstag, 29. April, um 14.30 Uhr in der Fußgängerzone aufgestellt. Es gibt Live-Musik und ein Kinderproramm. In Bonlanden wird der Maibaum ebenfalls am Samstag von der Feuerwehr in die Senkrechte gebracht. Um 15.30 Uhr marschiert der Spielmannszug auf den Friedensplatz. Oberbürgermeister Christoph Traub sticht das Fass an. Bereits um 12 Uhr wird bewirtet. Für die Unterhaltung sorgen die Musikvereine von Bonlanden und Sielmingen. In Harthausen wird der Maibaum bereits am Freitag, 28. April, um 17 Uhr aufgestellt. Von 16 Uhr an wird auf dem Markt- und Rathausplatz bewirtet. In Plattenhardt wird der Baum am Samstag gegen 15 Uhr aufgerichtet, nachdem er geschmückt wurde. Das Aufstellen erfolgt von Hand mit den sogenannten Schwalben. Die Bewirtung beginnt um 15 Uhr, von 17 Uhr an spielt der Musikverein Frei weg Plattenhardt.

Maifeiern in Leinfelden-Echterdingen

In Leinfelden wird der Baum am Freitag, 28. April, um 16 Uhr auf dem Neuen Markt aufgestellt. Um 17 Uhr gibt es Live-Musik mit der Band Nightflash. Von 18 Uhr an spielt der Spielmannszug der Filderer. In Unteraichen ist es am Freitag bereits um 15 Uhr soweit. Dort wird der Baum auf den Dorfplatz gestellt. In Oberaichen findet die Aktion am Sonntag, 30. April, um 15 Uhr beim Backhäusle statt. Für Bewirtung wird gesorgt. In Musberg wird der Maibaum am Sonntag um 18 Uhr von Hand am Kirchplatz in die Senkrechte gebracht. Oberbürgermeister Roland Klenk wird auch dabei sein. Eine Bewirtung gibt es von 17.30 Uhr an. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Musikverein Musberg. In Echterdingen wird in diesem Jahr zwar kein Maibaum aufgestellt, es gibt aber trotzdem am Sonntag eine Mai-Hocketse mit Musik und Tanzdarbietungen von 17 Uhr an auf dem Kirchplatz. Veranstalter sind der Verein Echterdinger Tracht, der Musikverein und die Gaststätte Paulaner.

Feste in Waldenbuch und Steinenbronn

In Waldenbuch wird das Maibaumfest am Sonntag, 30. April, auf dem Auch-Areal-Parkplatz gefeiert. Es dauert von 11 bis 23 Uhr. Zu Beginn wird der Baum aufgestellt. In Steinenbronn wird am Sonntag um 18 Uhr auf dem Dorfplatz der Baum aufgestellt. Um 17 Uhr beginnt die dazugehörende Hocketse. Es spielt der Musikverein.