Filderstadt Chlorgasunfall: Fildorado evakuiert

Von SIR 

150 Menschen müssen in Badekleidung auf Entwarnung warten - Bad bleibt vorerst geschlossen.

Die Wasserrutsche des Fildorado (Archivbild) Foto: Fildorado
Die Wasserrutsche des Fildorado (Archivbild) Foto: Fildorado

Filderstadt - Wegen eines Chlorgasunfalls ist am Montagmittag das Freizeitbad "Fildorado" in Filderstadt evakuiert worden. Verletzt wurde niemand, allerdings mussten etwa 150 Badegäste für rund drei Stunden in Schwimmkleidung in der gegenüberliegenden Sporthalle ausharren, bevor die Rettungskräfte Entwarnung geben konnten. Bis zur genauen Klärung der Ursache muss das "Fildorado" geschlossen bleiben.

Ein Techniker hatte am Mittag bemerkt, dass im Technikraum des Bades Chlorgas austrat. Er schlug Alarm, woraufhin das Schwimmbad sofort evakuiert wurde. Bis zu 300 Gäste befanden sich zu diesem Zeitpunkt in dem Gebäude.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr führte Messungen durch und belüftete das Bad, während sich das Rote Kreuz um diejenigen kümmerten, die in Badekleidung darauf warten mussten, dass die Feuerwehr das Bad freigab, sodass sie ihre Habseligkeiten holen konnten.