Filmdreh in Villingen-Schwenningen Schauspieler mit Sturmhauben sorgen für Polizeieinsatz

Die Dreharbeiten für einen Werbefilm haben einen Polizeieinsatz in Villingen-Schwenningen ausgelöst. (Symbolbild) Foto: imago images/9dreamstudio via www.imago-image
Die Dreharbeiten für einen Werbefilm haben einen Polizeieinsatz in Villingen-Schwenningen ausgelöst. (Symbolbild) Foto: imago images/9dreamstudio via www.imago-image

In dem Werbefilm geht es um Einbruchsicherheit. Eine Autofahrerin wählte den Notruf, weil sie zwei Maskierte mit Baseballschlägern vor einem Pfandhaus beobachtet hat.

Villingen-Schwenningen - Der Dreh eines Werbestreifens zum Thema „Einbruchsicherheit“ hat in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Nach Angaben der Beamten vom Dienstag, hatte eine Autofahrerin zuvor Alarm geschlagen, weil zwei Maskierte mit Baseballschlägern vor einem Pfandhaus aufgetaucht waren.

Als die Beamten am Montagabend eintrafen, seien sie auf die beiden Männer getroffen, die tatsächlich Sturmhauben getragen hatten. Bei den vermeintlichen Räubern habe es sich jedoch um Darsteller gehandelt, die zu einem Filmteam gehörten. Allerdings habe das Team versäumt, vorab die Polizei über den Dreh zu informieren, hieß es. Ob der Streifen weitergedreht werden konnte, war zunächst unklar.

Unsere Empfehlung für Sie