Filmpremiere „The Circle“ Emma Watson kämpft gegen die Daten-Krake

Von red/pj 

Beim Tribeca-Filmfestival feiert „The Circle“ Premiere. In dem Film geht Emma Watson gegen einen von Tom Hanks geführten Technologiekonzern vor, der immer weiter in die Privatsphäre der Menschen eindringt.

Emma Watson spielt die junge Mae Holland, die zunächst das Gesicht von „The Circle“ wird, später aber versucht, dem Datensammler Einhalt zu gebieten. Foto: Invision 4 Bilder
Emma Watson spielt die junge Mae Holland, die zunächst das Gesicht von „The Circle“ wird, später aber versucht, dem Datensammler Einhalt zu gebieten. Foto: Invision

New York - Auf dem Tribeca-Filmfestival in New York feierte der neuste Film von Emma Watson Premiere. In „The Circle“ spielt Watson die junge Uni-Absolventin Mae Holland, die beim gleichnamigen Technologiekonzern ihren Traumjob ergattern will. Ihren Chef, Eamon Bailey, spielt Tom Hanks, dessen Figur Erinnerungen an den verstorbenen Apple-Boss Steve Jobs weckt.

Welche Stars bei der Premiere waren, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Kein Problem, das nicht gelöst werden kann

Besonders deutlich wird diese Ähnlichkeit bei einer Präsentation von Bailey, der lässig gekleidet allein vor Publikum spricht und Hoffnungen weckt: „Für den Circle gibt es keine Probleme, die wir nicht lösen können. Wir können jede Krankheit heilen und den Welthunger bezwingen“, sagte Eamon Bailey.

Hier gibt es den deutsche Trailer zu „The Circle“:

Mae Holland wird bei The Circle angestellt, einer Art Fusion aus Apple, Facebook und Google, und wird schnell zu dessen Gesicht für die Öffentlichkeit. Doch die junge Frau entdeckt bald, dass der Konzern tief in die Privatssphäre der Menschen eingreift. So macht sie sich auf, der Daten-Krake Einhalt zu gebieten. Bis der Film in den deutschen Kinos läuft, dauert es noch: Der Start ist erst für den 14. September geplant.




Unsere Empfehlung für Sie