Filmstarts am 14. November 2019 Mafiamorde und Weihnachtsgefühle

Von  

Martin Scorsese erzählt noch einmal vom organisierten Verbrechen, eine Edelschnulze mit Emilia Clarke will ein Weihnachtsklassiker werden – und auch sonst hat die Kinowoche viel zu bieten.

Ernste Herren, teils vom Computer verjüngt: Robert De Niro, Al Pacino und Ray Romano in „The Irishman“ Foto: Netflix
Ernste Herren, teils vom Computer verjüngt: Robert De Niro, Al Pacino und Ray Romano in „The Irishman“ Foto: Netflix

Stuttgart - Welche Filme laufen diese Woche an, welche Stars sind von Donnerstag an auf der Leinwand zu sehen? Wir bieten eine Übersicht über die Neustarts.

The Irishman

Bevor Martin Scorseses dreieinhalbstündiges Mafia-Epos mit Robert De Niro und Al Pacino beim Streamingdienst Netflix läuft, darf es ein paar Tage lang auf die große Leinwand. Ab 16 (OmU im Delphi)

Booksmart

Grandiose Komödie um zwei Schülerinnen, die nach Jahren des Paukens Dampf ablassen. Hier geht’s zu unserer Kritik. Ab 12. (EM, dort auch OF und OmU, Ufa)

Bis dann, mein Sohn

Die Geschichte zweier Familien, die durch den Tod eines Kindes tragisch verbunden sind, nutzt der Regisseur Wang Xiaoshuai für ein düsteres Bild des modernen China. Ab 6 (Atelier am Bollwerk)

Last Christmas

Dieser Film mit Emilia Clarke um Liebende in London wird wohl aus dem Stand ein Weihnachtsklassiker, siehe Kritik auf Seite 27. Ohne Altersbeschränkung. (Cinema, Cinemaxx Mitte und SI, Ufa, OF Corso)

Le Mans 66

Auch für Rennsportmuffel: Der Regisseur James Mangold erzählt mitreißend von Männern und Motoren, Risikorausch und Intrigen. Kritik in unserer gestrigen Ausgabe. Ab 12 (Cinemaxx Mitte und SI, Metropol, Ufa, OF Corso)

Black and Blue

Eine junge Polizistin beobachtet einen Mord. Die Täter sind ihre Kollegen. Nun wird sie in Deon Taylors Action-Thriller gejagt. Ab 16 (EM, Ufa)

My Zoe

Die Geschichte eines bitteren Sorgerechtsstreits, mit Julie Delpy als Mutter. In weiteren Rollen sind Daniel Brühl, Richard Armitage und Gemma Arterton zu sehen. Ab 12 (EM)

Morgen sind wir frei

Der Regisseur Hossein Pourseifi erzählt von einer anderen Art Migration: Eine Frau aus der DDR zieht 1979 mit ihrem Mann, einem Iraner, in dessen Heimat, in der gerade der Schah gestürzt wurde. Das wird ein ernüchternder Umzug. Ab 12. (EM)

But beautiful

Erwin Wagenhofer will in seinem neuen Dokumentarfilm nach herben Stoffen wie bei „Feed the world“ und „Let’s make Money“ endlich mal das Schöne in der Welt zeigen. Ab 12 (OmU im Atelier am Bollwerk)

Smuggling Hendrix

Vom Leben auf Zypern hat der Musiker Yiannis die Nase voll. Er will in dieser Komödie von Marios Piperides endlich weg von der geteilten Insel, aber das ist gar nicht so leicht. Sein Hund Jimi entläuft auf die türkische Seite und kann auf legalem Weg nicht zurück. Ab 6 (Metropol)