Finanzämter Umstellung legt Finanzämter lahm

Von  

Finanzkraft: Im vergangenen Jahr haben die 65 Finanzämter in Baden-Württemberg insgesamt 51,9 Milliarden Euro an Steuern erhoben. Die Lohnsteuer ist darunter mit 21,1 Milliarden Euro der größte Batzen, gefolgt von der Umsatzsteuer mit 15,6 Milliarden Euro.

Personal: Rund 16.000 Mitarbeiter sind in den Finanzämtern des Landes beschäftigt. In den fünf Stuttgarter Dienststellen sind es etwa 1100. Jährlich werden in Stuttgart allein mehr als 240.000 Einkommenssteuerfälle bearbeitet.

Bearbeitungszeit: Ein Angestellter kann pro Tag bis zu neun Steuerfälle bearbeiten. Im Schnitt muss der Bürger etwa vier Wochen auf seinen Steuerbescheid warten. Diese Dauer verlängert sich jetzt vorübergehend um zwei bis drei Wochen, bis die neue Steuersoftware eingeführt ist.

Konsens: Die neue Software namens Konsens wird in allen Finanzämtern Baden-Württembergs zwischen dem 20. April und dem 2. Mai eingeführt. In dieser Zeit können keine Steuerfälle bearbeitet werden; die Ämter sind aber offen und nehmen Steuererklärungen an. Insgesamt müssen 18 Millionen Steuerkonten in das neue System überführt werden.

Sonderthemen