Im Konflikt um ein von den Südwest-Krankenkassen erwartetes Minus schaltet sich Christopher Hermann ein. Der frühere Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg beschuldigt den CDU-Abgeordneten Michael Hennrich der Falschdarstellung.

Berliner Büro: Norbert Wallet (nwa)

Berlin/Stuttgart - Der Konflikt um die halbe Milliarde Euro, die künftig dem Gesundheitswesen in Baden-Württemberg weniger zur Verfügung stehen werden, spitzt sich zu. Die Südwest-AOK gewinnt in ihrem Abwehrkampf Verbündete.