Finanzministerium 9361 Steuerhinterzieher zeigten sich im Südwesten an

Von dapd 

Seit Februar 2010 sind in Baden-Württemberg über 9000 Selbstanzeigen eingegangen.

Stuttgart - In Baden-Württemberg haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren Tausende Steuersünder selbst gestellt. Seit Mitte Februar 2010 seien 9361 Selbstanzeigen im Zusammenhang mit Kapitalanlagen in der Schweiz und in Lichtenstein bei den Finanzämtern im Land eingegangen, teilte das Finanzministerium auf dapd-Anfrage mit.

Im Frühjahr 2010 hat die Bundesregierung nach langer Debatte CDs mit Daten von Steuerflüchtlingen angekauft. Innerhalb von vier Monaten zeigten sich damals im Südwesten mehr als 5.800 Steuerhinterzieher selbst an.

Der neue Ankauf mehrerer Steuer-CDs durch Nordrhein-Westfalen hat hingegen nur geringere Auswirkungen. Seit Mitte Juli machten in Baden-Württemberg Land innerhalb von vier Wochen knapp 300 Anleger Selbstanzeigen wegen Geldanlagen in der Schweiz und Lichtenstein. Dies sind in etwa so viele, wie in den drei Monaten zuvor.