Der Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse geht nach gut 20 Jahren. Oliver Hans ist bald auf einem ganzen anderen Feld tätig.

Nach über 20 Jahren verlässt Oliver Hans die Börse Stuttgart . Sein Amt als Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse und ihrer Trägergesellschaft legt Hans am 31. März nieder.

Der 57-Jährige wechselt zur Caritas Stiftung. Hans werde dort am 1. Mai den Vorstandsvorsitz übernehmen, teilte die Börse Stuttgart mit. Seine Aufgaben werden die beiden anderen Mitglieder der Geschäftsführung übernehmen, Katja Bodenhöfer-Alte und Constantin Bettermann.

Von Hessen nach Stuttgart

Hans kam 2002 als Leiter der Handelsüberwachungsstelle der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse nach Stuttgart, 2005 wurde er zum Geschäftsführer bestellt. Von Januar 2018 bis Juni 2022 gehörte er außerdem dem Vorstand der Gruppe Börse Stuttgart an. Begonnen hatte der Volkswirt seine Karriere nach Stationen in der Unternehmensberatung 1995 bei der hessischen Börsenaufsicht.

Der Vorstandsvorsitzende der Gruppe Börse Stuttgart, Matthias Voelkel, dankte Hans für seine Arbeit. „Wir bedauern den Weggang von Oliver Hans sehr und wünschen ihm für seine künftigen beruflichen Aufgaben alles Gute.“