Fleisch mal anders Straußenfarm in Waldburg

Von Gebauer 

Es muss nicht immer Schwein, Rind oder Huhn sein.

 Foto: Senai Aksoy/Shutterstock
Foto: Senai Aksoy/Shutterstock

 

Im idyllischen Waldburg – zwischen Bodensee und Allgäu – hat Familie Schmid ihre Straußenfarm. Diese erstreckt sich auf einer Fläche von insgesamt mehr als 300.000 m².

Eines der Hauptanliegen der Familie ist eine artgerechte Haltung der Tiere. So hat beispielsweise jeder Strauß genügend Platz. Auch ein ruhiger und respektvoller Umgang mit den Tieren ist selbstverständlich und diese sind deshalb auch umgekehrt an den Menschen gewöhnt. Während der Brut- und Balzzeit ist dennoch Vorsicht geboten, da die Hähne ihr Revier und besonders „ihre Weibchen“ verteidigen.

2010 vergrößerte die Familie die Farm und baute für ihre Vögel einen großen Stall, in dem die Tiere nachts oder bei ungünstigen Witterungsverhältnissen Schutz finden. Die Stallungen sind für alle Tiere jederzeit frei zugänglich. Im Sommer genießen die Strauße jedoch das schöne Wetter meist draußen im Gehege. Der Stall dient ihnen in dieser Zeit vorrangig als Unterstellmöglichkeit bei schlechtem Wetter. Aber auch im Winter sind die Tiere sehr gerne draußen. Bei äußerst kaltem Wetter lassen die Strauße ihre Schwungfedern über die Beine hängen um sich dadurch zu wärmen. Temperaturen bis -15°C sind daher kein Problem. Am Abend ziehen sie sich dann aber gerne in den Stall zurück, in welchem sie auf frischem Stroh ihre Nacht verbringen.

Neben der Aufzucht und Haltung sorgt insbesondere auch die Fütterung für eine hervorragende Fleischqualität. Es werden nur natürliche und möglichst hof-eigene Futtermittel verwendet und selbstverständlich auf Antibiotika sowie wachstumsfördernde Futterzusätze verzichtet. Dadurch kann ein unvergleichliches Produkt für Genießer garantiert werden. Straußenfleisch ist extrem fettarm, besonders zart, proteinreich, reich an Eisen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und schmeckt nebenbei noch hervorragend und erinnert ein wenig an ein Rinderfilet.

Übrigens ist die Straußenfarm auch ein ideales Ausflugsziel um die größten Laufvögel der Welt zu erkunden und näheres über ihre Lebensweise zu erfahren.