Flüchtlinge in Plieningen ZDF berichtet über Freundeskreis

Von  

Seit bekannt geworden ist, dass Flüchtlinge nach Plieningen ziehen werden, ist im Bezirk eine Welle der Solidarität entbrannt. Das hat die ZDF-Journalistin beeindruckt. Am 18. Oktober wird der knapp fünfminütige Film ausgestrahlt.

Menschen und nochmals Menschen: Der Freundeskreis für Flüchtlinge in Plieningen kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen. Foto: Sägesser
Menschen und nochmals Menschen: Der Freundeskreis für Flüchtlinge in Plieningen kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen. Foto: Sägesser

Plieningen - Die Ehrenamtlichen vom Freundeskreis für die Flüchtlinge, die neuerdings in Plieningen leben, sind Thema eines Fernsehbeitrags im ZDF. In der Sendung „Menschen – das Magazin“ am nächsten Samstag, 18. Oktober, wird das Engagement der Plieninger Bürger exemplarisch vorgestellt.

Vorbildlicher Einsatz in Plieningen

Die ZDF-Redakteurin Sonja Jürschik hält den Einsatz für vorbildlich hält. Denn: „Das Ehrenamt gleicht das aus, was der Staat nicht mehr schultern kann“, sagt die Journalistin. Die Anforderungen an die Bürger steigen nach Ansicht von Jürschik immer mehr, weil die öffentliche Hand an ihre Grenzen komme. Der Beitrag ist knapp fünf Minuten lang, die ZDF-Sendung beginnt um 17.45 Uhr. Gedreht haben Jürschik und ihr Team Anfang Oktober.

Jürschik hatte vor Kurzem bereits einen Film über den Freundeskreis in Heumaden gedreht.

Sonderthemen