Flüchtlingspolitik „Wir brauchen einen Krisenkanzler“

Einige Leser stimmen dem StZ-Autor zu, dass Angela Merkel bei der Flüchtlingspolitik versagt habe: „Merkel merkt nichts!: Sie spaltet Deutschland, sie spaltet Europa und sie merkt es nicht - oder sie weiß es gut zu verbergen“, sagt Volker Reklov.

Ein anderer User wünscht sich eine Führungspersönlichkeit, die in schwierigen Situationen anders regiert: „Wer in der gegenwärtigen Situation gegen die eigene Parteibasis (insbesondere CSU) regiert, ist in dieser Krisensituation fehl am Platz - wir brauchen wieder einen Krisenkanzler“, schreibt Helmut Becker. Klare Regeln und gesetzte Prioritäten seien wichtig, um die Hilfe sinnvoll zu koordinieren.

„Frau Merkel ist ein kluge Frau, einer studierten Physikerin Blindheit oder Dummheit zu unterstellen, ist schlichtweg Nonsense... Sie weiss genau was Sie tut, ihr kann man also klaren Vorsatz unterstellen...“, sagt Michael Veigel.

Markus Anselm wirft der Kanzlerin hingegen vor, die Lage nicht richtig erkannt zu haben: „Frau Merkel hat menschlich sicher richtig gehandelt, aber sie hat die EU komplett unterschätzt und das war ihr größter Fehler“, schreibt er.




Unsere Empfehlung für Sie