Flüchtlingspolitik Starke Kommentare zu Merkels Flüchtlingspolitik

Von red 

Ist Merkels Flüchtlingspolitik gescheitert? Viele Reaktionen von Lesern thematisieren diese Frage aufgrund eines StZ-Berichts im Netz. Eine Zusammenfassung erklärt, was die User fordern und befürchten.

1,1 Millionen registrierte Flüchtlinge in Deutschland  im Jahr 2016  hoffen auf eine Aufenthaltsgestattung, um am Asylverfahren teilzunehmen. Foto: dpa
1,1 Millionen registrierte Flüchtlinge in Deutschland im Jahr 2016 hoffen auf eine Aufenthaltsgestattung, um am Asylverfahren teilzunehmen. Foto: dpa

Stuttgart - Hartmut Rodenwoldt, der Autor des StZ-Artikels „In Etappen gescheitert“, ist der Meinung, dass Angela Merkels Flüchtlingspolitik versagt hat. Er zeichnet in seinem Text eine Chronik des Scheiterns.

Dieser Bericht hat für einige Aufregung und rege Diskussionen im Netz gesorgt. Dutzende Leserkommentare auf der StZ-Webseite befassen sich kritisch mit der Flüchtlingspolitik der Bundes- und der Landesregierung. Doch auch Entscheidungen der Verantwortlichen der Europäischen Union sehen einige als Ursache für die aktuelle Flüchtlingskrise. Andere wiederum haben konkrete Forderungen an Politiker oder stellen Prognosen für die kommenden Wahlen auf.

Wir haben einige Leserstimmen zusammengestellt.




Unsere Empfehlung für Sie