Wie die Polizei mitteilt, hatten sich die beiden Kontrahenten gegen 3.30 Uhr im Zimmer des jüngeren aufgehalten, beide Männer waren stark alkoholisiert. Woran sich der Streit letztlich entzündete, teilte die Polizei nicht mit. Mehrere Streifenwagen machten sich auf den Weg in die Strombergstraße, um die Lage zu deeskalieren. Doch die Polizeipräsenz half zunächst nichts, die beiden Streithähne wollten nicht voneinander ablassen. Der Notarzt konnte sie erst behandeln, nachdem Polizisten die beiden Männer zu Boden gebracht und ihnen Handschellen angelegt hatten. Die beiden Schwerverletzten kamen ins Krankenhaus.