Flughafen Stuttgart 300 Millionen Euro für Terminals

Von red/dpa 

Der Stuttgarter Flughafen will stark in seine Terminals investieren. Bis 2025 soll ein neuer Abschnitt gebaut und die Gepäckbeförderung modernisiert werden.

  Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
  Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Der Stuttgarter Flughafen will seinen Abfertigungsbereich für rund 300 Millionen Euro umgestalten. In Terminal 3 werde die Gepäckförderanlage modernisiert, zudem werde das Terminal 4 komplett abgerissen und dann neu gebaut, sagte Airport-Chef Walter Schoefer der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Beschränker des Wachstums

Die Kapazitäten der Terminals seien „ein beschränkender Faktor für unser Wachstum“. 2018 werde es einen Architekturwettbewerb geben, danach würden Detailplanungen und das Baugenehmigungsverfahren folgen. Die Inbetriebnahme sei wohl frühestens 2025. Der Aufsichtsrat habe bereits grünes Licht gegeben.

Außerdem: Was macht eigentlich ein Rampagent? Und wie oft ist die Flughafen-Feuerwehr im Einsatz? Blicken Sie mit unserer Multimedia-Reportage am Stuttgarter Flughafen hinter die Kulissen und lernen Sie die Jobs derjenigen kennen, die dort arbeiten, wo andere abheben. Den Trailer zur Multimedia-Reportage sehen Sie hier:

Sonderthemen