Flughafen Stuttgart Airport knackt Marke von zwölf Millionen Passagieren

Von red/dpa 

Klimaschutz? Flugscham? Trotz aller Debatten um die Umwelt knackt der Stuttgarter Flughafen einen Rekord. Bis zum Jahresende wird mit etwa 12,6 bis 12,7 Millionen Fluggästen gerechnet.

Im kommenden Jahr rechne der Flughafen dann mit einem leichten Rückgang auf rund 12,2 bis 12,3 Millionen Passagiere. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt/Christoph Schmidt
Im kommenden Jahr rechne der Flughafen dann mit einem leichten Rückgang auf rund 12,2 bis 12,3 Millionen Passagiere. Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt/Christoph Schmidt

Stuttgart - Ungeachtet der anhaltenden Debatte um den Klimaschutz und die Folgen des Fliegens wird der Stuttgarter Flughafen dieses Jahr erstmals die Marke von zwölf Millionen Passagieren knacken. Das kündigte Flughafenchef Walter Schoefer am Mittwoch an.

Man kalkuliere bis Jahresende mit etwa 12,6 bis 12,7 Millionen Fluggästen, das entspreche einer deutlichen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. 2018 waren 11,8 Millionen Passagiere in Stuttgart abgeflogen oder gelandet.

Im kommenden Jahr rechne der Flughafen dann mit einem leichten Rückgang auf rund 12,2 bis 12,3 Millionen Passagiere. Der Grund: Wegen der Sanierung der Start- und Landebahn zwischen Ende April und Mitte Juni werde nur ein eingeschränkter Flugbetrieb möglich sein.

Sonderthemen