Flughafen Stuttgart Neun Flüge nach Wintereinbruch annulliert

In ganz Deutschland, unter anderem in Stuttgart, sind am Sonntag Flüge annulliert worden. Foto: dpa
In ganz Deutschland, unter anderem in Stuttgart, sind am Sonntag Flüge annulliert worden. Foto: dpa

Der Wintereinbruch hat am Sonntag zu Behinderungen im Bahn- und Flugverkehr geführt. Auch in Stuttgart sind Flüge ausgefallen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der Wintereinbruch in Deutschland am Wochenende hat auch in Stuttgart Folgen gehabt. Insgesamt neun Flüge aus Frankfurt, Hamburg und München sowie nach Bremen, Hamburg Frankfurt mussten annulliert werden. Betroffen gewesen seien Lufthansa- und Eurowingsmaschinen, sagte eine Sprecherin des Stuttgarter Flughafens. Sie räumte ein: „Bei den Abflügen gab es kurzzeitig Engpässe wegen der Enteisungsprozesse.“ Im Stadtverkehr Stuttgart kam es laut Polizei lediglich zu zehn witterungsbedingten Unfällen, dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Auch in anderen Teilen Deutschlands kam es infolge des Wintereinbruchs zu Behinderungen. Vor allem im südlichen Niedersachsen, im Norden Hessens sowie in Sachsen-Anhalt schneite es am Sonntag, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Auch in niedrigeren Lagen bildeten sich dünne Schneedecken.


Todesfälle in Niedersachsen und Thüringen

In Niedersachsen starb eine 86-Jährige. Sie hatte in einem Auto gesessen, das bei Uelzen auf schneeglatter Straße in den Gegenverkehr krachte. Die 58 Jahre alte Fahrerin sei vermutlich zu schnell gefahren, hieß es von der Polizei.

In Thüringen erfror ein 83-Jähriger - wahrscheinlich, weil er den Weg ins Altenheim nicht mehr fand. Am Samstagmorgen war bemerkt worden, dass der demente Senior aus dem Heim in Kölleda verschwunden war. Polizisten fanden den leicht bekleideten Mann schließlich rund einen Kilometer entfernt leblos an einer Straße.

Auf der Schiene kam es etwa auf der wichtigen Strecke zwischen Hannover und Würzburg zu Verspätungen, weil die Züge dort bei Schnee und Eis langsamer unterwegs waren, wie die Deutsche Bahn über Twitter mitteilte.

In Frankfurt fallen Dutzende Flüge aus

Am Flughafen in Frankfurt am Main mussten Reisende mit Verzögerungen umgehen. Es seien bisher 82 Flüge annulliert worden, sagte ein Fraport-Sprecher am Sonntagnachmittag. Die durchschnittliche Verspätung im Luftverkehr habe eine Stunde betragen. Mitarbeiter seien im Einsatz, um Flugzeuge, Start- und Landebahnen von Schnee zu befreien.

Zum Wochenstart wird es wärmer: Die Temperaturen steigen laut dem Deutschen Wetterdienst vorübergehend auf Werte zwischen 1 und 10 Grad. Der Winter kehre erst am kommenden Wochenende zurück, sagte der DWD-Sprecher.




Unsere Empfehlung für Sie