Flugzeugabsturz in Indien Bis zu 158 Menschen sterben

Von rtr 

Medienberichten zufolge schoss die Maschine über die Landebahn hinaus und fing Feuer. Mindestens 158 Menschen kamen ums Leben.

 Foto: dpa 12 Bilder
Foto: dpa
Neu-Delhi - Beim schwersten Flugzeugunglück in Indien seit einem Jahrzehnt sind am Samstag mindestens 158 Menschen ums Leben gekommen. Lediglich acht Passagiere überlebten nach offiziellen Angaben die Bruchlandung einer aus Dubai kommenden Maschine der Billig-Fluglinie Air India Express. Das Flugzeug schoss bei Regen über die Landebahn des Flughafens der südlichen Stadt Mangalore hinaus und fing Feuer. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach dem indischen Ministerpräsidenten Manmohan Singh in einem Telefonat ihr Beileid aus. Die Behörden gehen bislang von einem Unfall aus. Der Pilot habe keinen Notruf abgegeben, sagte ein Vertreter der Flugsicherheit im lokalen Fernsehen. Einem TV-Bericht zufolge prallte die Maschine bei der Landung gegen einen Radarturm. Aufschluss soll nun die Auswertung des Flugschreibers bringen, der nach Angaben der Nachrichtenagentur WAM aus Dubai inzwischen gefunden wurde.

Nach Angaben des Mutterkonzerns Air India waren 160 Passagiere - allesamt aus Indien - und sechs Besatzungsmitglieder an Bord der zwei Jahre alten Maschine vom Typ Boeing-737-800. Demnach wurden bislang 116 Leichen geborgen. Der Pilot kam aus Serbien und galt als sehr erfahren. "Wir haben nicht daran geglaubt, zu überleben, aber wir haben überlebt", sagte Pradeep, ein in Dubai arbeitender Techniker, in einem lokalen Fernsehsender. "Das Flugzeug zerbrach in zwei Teile und wir sprangen heraus - sobald die Maschine gelandet war, das geschah alles innerhalb von Sekunden." Auf Fernsehbildern war die verunglückte Maschine in einem Waldgebiet zu sehen. Feuerwehrleute kämpften gegen die aus den Trümmern schießenden Flammen. Medienberichten zufolge verunglückte die Maschine gegen 6.30 Uhr Ortszeit (3.00 Uhr MESZ). Das letzte große Flugzeugunglück in Indien liegt knapp zehn Jahre zurück. Im Juli 2000 stürzte eine Maschine der Alliance Air beim Landeversuch in ein Wohngebiet in der Stadt Patna. Mindestens 50 Menschen kamen damals ums Leben.




Unsere Empfehlung für Sie