Mit dem Projekt „H2LB“ soll eine Wasserstoffstrategie für den gesamten Landkreis Ludwigsburg erarbeitet werden. Das Projekt wird vom Land Baden-Württemberg gefördert. Es gibt bis zu 100 000 Euro.

Ludwigsburg: Nicole Töppke (top)

Das Projekt „H2LB“ des Landkreises Ludwigsburg zählt zu einem von 16 Projekten, die vom Land im Rahmen des Programms „Regionale Wasserstoffkonzepte“ (RWK) gefördert werden. Dafür erhält der Kreis bis zu 100 000 Euro Fördergeld, teilt das Landratsamt mit. Zur Freude von Landrat Dietmar Allgaier: „Grüner Wasserstoff stellt einen wichtigen Baustein der Energiewende dar; insbesondere für die Dekarbonisierung unserer Wirtschaft. Auch bei uns im Landkreis ist es daher notwendig, die regionalen Aktivitäten zu bündeln.“