Foo Fighters in Washington Dave Grohl thront mit Gipsbein auf der Bühne

Das ist doch kein Beinbruch: Dave Grohl spielte mit einem lila Gips in Washington. Foto: Facebook Foo Fighters
Das ist doch kein Beinbruch: Dave Grohl spielte mit einem lila Gips in Washington. Foto: Facebook Foo Fighters

Mitte Juni hatte sich "Foo Fighters"-Frontmann Dave Grohl bei einem Konzert in Schweden das Bein gebrochen, doch „in der Welt der Foo Fighters ist nichts unmöglich.“ Mit lila Gips absolvierte er nun in Washington einen Auftritt - von einem Thron aus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Washington - Königlicher Auftritt: Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl (46) hat nach seinem Beinbruch vor drei Wochen erstmals wieder ein Konzert gegeben. Dabei stand er am Wochenende in der US-Hauptstadt Washington D.C. aber nicht auf der Bühne, sondern saß mit seinem Gipsbein auf einem erleuchteten Thron. Während des Auftritts erzählte der Musiker, wie er Mitte Juni beim Konzert in Schweden von der Bühne fiel und sich das Bein brach. Dazu wurden auf einer Leinwand Videos des Zwischenfalls und Röntgenaufnahmen gezeigt.

Noch im Krankenhaus habe er die Skizze eines Throns gezeichnet. „Ich sagte: „Ich werde diese Show um nichts in der Welt verpassen. Baut mir diesen Thron, und ich werde in Washington D.C. ein Rockkonzert spielen““, erklärte Grohl dem Publikum, wie Videos im Internet zeigen. „In der Welt der Foo Fighters ist nichts unmöglich.“

Der Thron, mit Scheinwerfern, Bandlogo und diversen Gitarren ausgestattet, wird wohl auch in den kommenden Tagen auf der Nordamerika-Tour zum Einsatz kommen. Die Rocker hatten ihre restlichen Auftritte in Europa nach dem Bühnenunfall abgesagt.




Unsere Empfehlung für Sie