Forderung in Stuttgart-Ost Landhausstraße für Fahrräder

Von  

Die Bezirksbeiratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen stellen einen Antrag zur möglichst raschen Einrichtung einer Fahrradstraße zwischen Werastraße und Ostendplatz.

Die Landhausstraße führt auch durch die Siedlung Ostheim. Foto: Jürgen Brand
Die Landhausstraße führt auch durch die Siedlung Ostheim. Foto: Jürgen Brand

Die Landhausstraße, die vom Stadtbezirk Mitte quer durch den Stuttgarter Osten bis nach Gaisburg führt, ist Teil der geplanten Hauptradroute 2. Diese soll die Stuttgarter Innenstadt über Stuttgart-Ost, Wangen und Hedelfingen mit Esslingen verbinden. Allerdings ist die Infrastruktur für Radfahrer auf der geplanten Route entweder gar nicht oder nur sehr rudimentär vorhanden. Das will die Bezirksbeiratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen jetzt mit einem Antrag ändern. Sie will in der nächsten Bezirksbeiratssitzung – deren Termin noch völlig offen ist – einen Beschluss über die Einrichtung einer Fahrradstraße in dem Abschnitt der Landhausstraße zwischen Werastraße und Ostendplatz erreichen. Dabei streben die Grünen aber nicht eine reine Fahrradstraße wie jetzt in der Eberhardstraße in Stuttgart-Mitte an, sondern nehmen die Tübinger Straße als Vorbild.

Der genannte Abschnitt der Landhausstraße ist jetzt schon eine bei Radfahrern beliebte Verbindung zwischen dem Stuttgarter Osten und der Innenstadt. Der gesamte Streckenabschnitt ist Tempo-30-Zone, es gibt nur wenige Kreuzungen, meistens herrscht vergleichsweise wenig Verkehr – und führt unter anderem an der Lukaskirche und an der Siedlung Ostheim vorbei sowie über den Eduard-Pfeiffer-Platz, der sich mit Lokalitäten wie Schwarzmahler und Schleckerei in den vergangenen beiden Jahren zu einem beliebten Treffpunkt gewandelt hat.

Die Grünen-Bezirksbeiratsfraktion fordert in ihrem Antrag außerdem ein „konkretes fahrradtaugliches Konzept“ wie und bis wann die Hauptradroute von der Innenstadt bis nach Hedelfingen im Osten umgesetzt werden kann. Im Routenabschnitt im angrenzenden Stadtbezirk Wangen sollen die Arbeiten an der Route mit der Einrichtung von Radfahrstreifen nach jetzigem Planungsstand im Frühjahr 2021 begonnen werden.




Unsere Empfehlung für Sie