Formel 1 im Fürstentum Sieben Gründe, warum Monaco das tollste Rennen ist

Von  

Der Monaco-Grand-Prix ist der Höhepunkt im Rennkalender der Formel 1. Weil alles bei den Grimaldis so ganz anders ist.

Hier rast der Däne Kevin Magnussen durch die Stadt der Träume. Foto: Getty 8 Bilder
Hier rast der Däne Kevin Magnussen durch die Stadt der Träume. Foto: Getty

Monte Carlo - All die Jahre wieder trifft sich die Formel 1 in Monaco. Das ist für viele Fans die Gelegenheit, sich ein paar schöne Tage an der Mittelmeerküste zu machen – und mal ein bisschen einzutauchen in die Welt der Schönen und Reichen. Die Rennen sind oftmals etwas langweilig, weil wenig überholt werden kann – aber das macht nichts. Es geht um den Zauber, den das Fürstentum innehat. Und die Kulisse ist traumhaft. Es gibt sieben Gründe, warum das Rennen dort auch noch in den nächsten 100 Jahren stattfinden sollte. Die Frage ist nur, mit welchen Autos die Piloten dann unterwegs sind.

Sehen Sie unsere Fotostrecke zum Monaco-Grand-Prix