Formel 1 Zu wenig Benzin: Sebastian Vettel nachträglich disqualifiziert

Sebastian Vettel freut über den zweiten Platz beim Großen Preis von Ungarn – wurde aber nachträglich disqualifiziert. Foto: AFP/FERENC ISZA
Sebastian Vettel freut über den zweiten Platz beim Großen Preis von Ungarn – wurde aber nachträglich disqualifiziert. Foto: AFP/FERENC ISZA

Sebastian Vettel ist beim Großen Preis von Ungarn nachträglich disqualifiziert worden. Im Tank seines Aston Martin wurde zu wenig Treibstoff festgestellt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Budapest - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Ungarn disqualifiziert worden. Der Heppenheimer hatte nach dem Rennen zu wenig Benzin im Tank. Nach einer Untersuchung seines Aston Martin war herausgekommen, dass es statt des geforderten mindestens einen Liters Treibstoff im Tank nur 0,3 Liter waren. Er hatte mit seinem Auto schon nicht mehr den sogenannten Parc ferme erreicht.

Vettel war auf dem Hungaroring Zweiter hinter dem französischen Sensationssieger Esteban Ocon im Alpine-Renault geworden. Platz drei ging an Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) im Mercedes. Der neue WM-Spitzenreiter Hamilton rückt nun auf Platz zwei vor, der spanische Ferrari-Pilot Carlos Sainz ist Dritter.

Unsere Empfehlung für Sie