Fotobeweis Déjà-vu - die Lieblingsoutfits der Prinzessinnen

Auch Prinzesinnen haben einen endlichen Kleiderschrank: Wie Herzogin Kate greifen auch viele ihrer royalen Kolleginnen öfters zum gleichen Outfit. Foto: dapd 21 Bilder
Auch Prinzesinnen haben einen endlichen Kleiderschrank: Wie Herzogin Kate greifen auch viele ihrer royalen Kolleginnen öfters zum gleichen Outfit. Foto: dapd

Outfits "recyceln" gehört bei Europas Hochadel zum guten Ton. Schließlich greifen die Prinzessinnen für ihre Garderobe nicht in den eigenen Geldbeutel, sondern in die der Steuerzahler.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Outfits "recyceln" gehört bei Europas Hochadel zum guten Ton. Schließlich greifen die Prinzessinnen für ihre Garderobe nicht in den eigenen Geldbeutel, sondern in die der Steuerzahler. Und die jammern von Spanien bis nach Großbritannien einstimmig über die hohen Apanagen ihrer Königsfamilien.

In Zeiten klammer Kassen wird auch von einer Kronprinzessin Mary oder einer Herzogin Kate erwartet, sich einzuschränken. Statt zu jedem Anlass zum Couturier zu laufen, gilt es, Outfits immer wieder neu zu interpretieren. Die Prinzessinnen tun das mit einiger Kreativität: Ein anderer Gürtel oder ein extravaganter Hut lässt den "ollen Fummel" vom vergangenen Jahr gleich ganz anders aussehen. Das modische Déjà-vu wird damit auch zum Statement: Seht her, wir sind wie alle anderen Frauen - auch unser Kleiderschrank ist endlich!

Die Meisterinnen des modischen Recyclings sind Herzogin Kate und Kronprinzessin Letizia. Das könnte zum einen daran liegen, dass gerade ihre Länder durch wirtschaftlich schwierige Zeiten gehen. Vielleicht haben sie aber einfach das ein oder andere Lieblingsteil, das sie wieder und wieder tragen wollen.

Von Máxima bis Kate - wir zeigen Ihnen die schicksten Déjà-vus!




Unsere Empfehlung für Sie