Frau in Lörrach erstochen Nachbar nach Gewalttat festgenommen

Von red/dpa 

Eine Frau wird in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Lörrach erstochen. Die Polizei nimmt ihren Nachbarn als Tatverdächtigen fest.

Der 38-jährige Nachbar der erstochenen Frau wurde festgenommen. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN/geschichtenfotograf.de
Der 38-jährige Nachbar der erstochenen Frau wurde festgenommen. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN/geschichtenfotograf.de

Lörrach - Eine Frau ist in einem Mehrfamilienhaus in Lörrach erstochen worden. Ein 38 Jahre alter Nachbar werde verdächtigt, die Frau getötet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Der Mann soll die Wohnung der 37-Jährigen am Sonntagnachmittag betreten und aus bislang unbekannten Gründen mehrfach mit einem Messer auf die Frau eingestochen haben. Sie erlag in der Wohnung ihren Verletzungen. Die Polizei nahm den Mann im Treppenhaus vorläufig fest. Er sollte am Montag vernommen und einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die beiden hätten Tür an Tür gewohnt, sagte ein Polizeisprecher. Offen ist bisher, ob sich die beiden im Hausflur trafen oder der Mann an der Wohnungstür der Frau klingelte. „Nach bisheriger Spurenlage ist davon auszugehen, dass es nicht zu einem gewaltsamen Eindringen kam“, sagte der Sprecher.

Die Ermittler prüfen auch, ob der Verdächtige psychisch auffällig war. Er sei der Kriminalpolizei bislang nicht durch Straftaten bekannt, hieß es in der Mitteilung.

Unsere Empfehlung für Sie