Frau in Schwäbisch Gmünd getötet Haftbefehl gegen Ehemann erlassen

Von red/dpa 

In Schwäbisch Gmünd wird eine Frau leblos in einer Wohnung gefunden. Nun steht fest: Sie wurde Opfer eines Tötungsdelikts. Dringend tatverdächtig ist der Ehemann.

Die Polizei ermittelt im Fall einer getöteten Frau (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei ermittelt im Fall einer getöteten Frau (Symbolbild). Foto: dpa

Schwäbisch Gmünd - Eine leblos in einer Wohnung in Schwäbisch Gmünd entdeckte Frau ist umgebracht worden. Die 67-Jährige sei Opfer eines Tötungsdelikts geworden, teilten die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Aalen am Dienstag mit. Dringend tatverdächtig sei der Ehemann.

Der 69-Jährige wurde laut der Mitteilung in Litauen ausfindig gemacht, wo er sich nach einem Gespräch mit den Ermittlern am Montagabend der dortigen Polizei stellte. Die Staatsanwaltschaft erwirkte inzwischen einen Haftbefehl. Sie strebt die Auslieferung des Beschuldigten nach Deutschland an.

Die Leiche der Frau wurde am Montagnachmittag entdeckt, nachdem die Polizei telefonisch einen Hinweis auf die Wohnung erhalten hatte. Erste Untersuchungen ergaben, dass die Frau möglicherweise schon seit einiger Zeit tot war. Der Ehemann soll sich Dritten gegenüber selbst bezichtigt haben, seine Frau umgebracht zu haben, wie die Polizei weiter mitteilte. Zur Klärung der genauen Todesumstände wurde eine Obduktion angeordnet.