Ein 91 Jahre alter Autofahrer ist gegen das Treppengeländer des Bahnhofs in Freiberg am Neckar gerammt und daran hängen geblieben. Erst die Feuerwehr konnte die Notlage beenden.

Der 91-jährige Fahrer eines Audi hat am Dienstagvormittag sein Auto gegen das Geländer einer Treppe am Bahnhof in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) gefahren und ist daran hängen geblieben.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann gegen 11 Uhr rückwärts über den Bahnhofsvorplatz. Aus unbekannter Ursache rammte er das Geländer des Bahnhofsabgangs und kam mit hoch aufgerichtetem Heck zum Stillstand. Die Feuerwehr barg das Automatik-gesteuerte Fahrzeug.

Der Fahrer blieb nach ersten Erkenntnissen wohl unverletzt, wurde aber vorsichtshalber von einem Rettungsdienst vor Ort untersucht. An der Bergung waren die Feuerwehren Freiberg am Neckar und Ludwigsburg mit sechs Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften beteiligt. Um 13.15 Uhr endete der Rettungseinsatz. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 20.000 Euro.