Freie Wähler Wolfgang Faißt will wieder in den Kreistag

Von Kathrin Klette 

Der Rathaus-Chef aus Renningen kandidiert als Spitzenkandidat für die Freien Wähler.

Dass die S-Bahn nicht nur nach Weil der Stadt, sondern weiter bis nach Calw fährt, ist ein Wunsch der Freien Wähler. Foto: dpa
Dass die S-Bahn nicht nur nach Weil der Stadt, sondern weiter bis nach Calw fährt, ist ein Wunsch der Freien Wähler. Foto: dpa

Kommunalwahl - „Ohne Frage“ kandidiert der Renninger Bürgermeister Wolfgang Faißt im Mai wieder für die Freien Wähler im Böblinger Kreistag. Der amtierende Kreisrat und Landesvorsitzende der Freien Wähler ist der Spitzenkandidat auf der Liste für den Wahlkreis 6 (Renningen-Magstadt). „Das gehört auch zu einer gewissen Kontinuität dazu. Wenn man die Chance hat, als Bürgermeister in den Kreistag zu kommen, dann sollte man das auch versuchen“, sagt er. „Schließlich geht es da um viel Geld.“

Die Liste ist fast identisch mit der von der vergangenen Kreistagswahl, sagt Faißt, fast alle Bewerber haben sich zu einer erneuten Kandidatur bereit erklärt. Die einzige Neuerung ist die Kandidatur von Frank Kienle, Beisitzer im Vorstand des Freie-Wähler-Stadtverbands Renningen. „Wir haben einige Leute aus dem Vorstand und aus den Gemeinderäten“, so Faißt. Auf dem zweiten Listenplatz steht die amtierende Kreisrätin Brigitte Armbruster, Gemeinderätin in Magstadt und stellvertretende Bürgermeisterin.

„Wir wollen wieder stärkste Fraktion im Kreistag werden, um die wichtigen Projekte und Themen der kommenden fünf Jahre frei von Parteizwängen und bürgerorientiert mit Nachdruck und Gewicht zu guten Ergebnissen zu führen“, sagt Faißt. Schwerpunktmäßig möchten sich die Freien Wähler unter anderem für leistungsfähige Krankenhäuser stark machen. „Die Flugfeldklinik und unsere Kliniken in Herrenberg und Leonberg sichern die für uns so wichtige wohnortnahe, hervorragende Versorgung mit hohen medizinischen und pflegerischen Standards.“

S-Bahn-Ausbau als Themenschwerpunkt

Neben dem Schaffen von bezahlbarem und generationengerechtem Wohnraum, guten Bildungsangeboten sowie Klima- und Naturraumschutz möchten sich die Freien Wähler ebenso auf die Themen Mobilität und Verkehr konzentrieren. Stichworte auf der Liste, die besonders die verkehrsgeplagten Renninger aufhorchen lassen dürften, sind der Ausbau der S-Bahn und der A 81. Denn der Lückenschluss der Bundesstraßen 295 und 464 und die Hermann-Hesse-Bahn finden sich zwar nicht explizit unter den Themenschwerpunkten, gehören für Faißt aber klar mit dazu. Für den Lückenschluss ist es wichtig, „dass sich der Ausbau der A 81 nicht verzögert“.

Und den Punkt Hesse-Bahn haben die Freien Wähler längst unter das Stichwort S-Bahn gefasst. Denn so lautet der Wunsch, nicht nur von Wolfgang Faißt: Eine S-Bahn bis Calw statt veralteter Dieselloks auf dieser Strecke. „Die Wirtschaftlichkeit ist festgestellt, jetzt muss das Verkehrsministerium entscheiden, wie es weitergeht“, meint der Bürgermeister.

 

Kandidaten für den Wahlkreis 6 (Renningen-Magstadt), in dieser Reihenfolge: Wolfgang Faißt, Brigitte Armbruster, Rainer Pliefke, Thomas Jarmer, Frank Kienle, Sabine Schmidt, Elisabeth Dreßler