Freiluft-Musical Esslingen Der Sommernachtstraum – ein großer Irrtum

Von  

Am Donnerstag erlebt Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ in der Version von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig seine Premiere in der Esslinger Maille.

Die Maille wird in diesem Jahr zum Spielort für den Shakespeare-Klassiker. Foto: Ines Rudel
Die Maille wird in diesem Jahr zum Spielort für den Shakespeare-Klassiker. Foto: Ines Rudel

Esslingen
„Er hat es wirklich schön übersetzt, eine knackige Fassung geschaffen und es bleibt dennoch ein Shakespeare-Stück“: Der Regisseur Klaus Hemmerle ist voll des Lobes für den Rockmusiker und Texter Heinz Rudolf Kunze. Dessen Musical-Version – die Songs schrieb der langjährige Kunze-Partner und Gitarrist Heiner Lürig – von „Ein Sommernachtstraum“ feiert am Donnerstag, 21. Juni, um 20 Uhr seine Freilichtpremiere an der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Der Spielort ist der Stadtpark Maille. „Ich liebe diese Spielstätte“, schwärmt Hemmerle, „da weht der Wind durch, und sie passt wundervoll zum Stück.“ Das bietet alles, was das Publikum vom „Sommernachtstraum“ erwartet – vom Ausflug der verliebten Teenager in den Elfenwald über Pucks Zaubertrunk bis zur Handwerker-Theateraufführung. Und doch ist für den Regisseur gerade dieses Shakespeare-Stück alles andere als eine oberflächliche Komödie oder gar ein Stück, in das auch Kinder gehen könnten. Hemmerle: „Der vermeintliche Sommernachtstraum ist ein großer Irrtum.“ In Esslingen gibt es weitere 20 Vorstellungen bis zum 28. Juli. (hol)




Veranstaltungen