Freizeitbad in Fellbach F3-Hallenbad erstmals für eine Woche zu

Von Dirk Herrmann 

Während der Innenbereich samt Sauna von Montag an einer kompletten Revision unterzogen wird, bleibt das Freibad noch bis 21. September geöffnet. Rund 120 000 Besucher kamen in diesem Sommer zum Schwimmen unter freiem Himmel.

Von Montag bis Freitag ist der komplette Innenbereich für Besucher gesperrt. Foto: privat
Von Montag bis Freitag ist der komplette Innenbereich für Besucher gesperrt. Foto: privat

Fellbach - Vor fast genau sechs Jahren, am 15. September 2013, wurde hinter dem Jugendhaus an der Esslinger Straße das F3 – das Kürzel steht für Fellbacher Freizeit- und Familienbad – eröffnet. Nun muss der Schwimmtempel erstmals geschlossen werden: Von Montag bis Freitag ist der komplette Innenbereich für Besucher gesperrt – also Hallenbad mit Sport- und Spaßbereich wie auch die in der Regel sehr gut frequentierte Sauna.

Fünf Tage lang steht der gesamte Innenbereich nicht zur Verfügung

Nach Angaben von F3-Marketingleiterin Birgit Steinegger ist dies die erste längere Revision im Kombibad. „Unser Bad ist ja mit seinen sechs Jahren noch vergleichsweise neu, deshalb gab es bisher noch keine Notwendigkeit für eine mehrtägige Schließung.“ Nun steht allerdings eine Rundumerneuerung an, die während des sonstigen laufenden Betriebs nicht möglich wäre. „Wir stellen alle Gewerke auf den Prüfstand“, sagt Steinegger. Erste Voraussetzung ist, dass im 25-Meter-Sport- und Sprungbecken, im Erlebnisbecken und warmen Thermal-Sole-Außenbereich wie im Babybecken das Wasser abgelassen wird. Fliesen und Fugen werden ausgebessert, die Filteranlagen untersucht, die Umkleidekabinen und Spinde inspiziert. Geprüft wird, ob die Duschköpfe und Wasserhähne noch genügend Strahlkraft besitzen, die Saunen über die erwünschte Hitzequalitäten verfügen oder die dortigen Sitzbänke neu geschliffen werden müssen. Fünf Tage lang steht der gesamte Innenbereich nicht zur Verfügung. „So eine Revision wird langfristig geplant, der Termin hierfür steht schon seit dem vergangenem Jahr fest“, sagt die F3-Fachfrau, und dafür wähle man sinnvollerweise die besucherschwächste Zeit, also kurz nach den Sommerferien.

Das Freibad hat übrigens auch in der kommenden Woche, wenn das Hallenbad geschlossen ist, noch geöffnet

Apropos Sommersaison: Die verlief heuer durchwachsen, aber mit insgesamt knapp 120 000 Besuchern lag die Betriebsgesellschaft Kombibad im Freibereich über der angepeilten Zielmarke von 100 000 Gästen. Es ging recht gut los, der Juni brachte einen Ansturm: 50 000 Gäste wurden in jenem Monat verzeichnet. An manchen Tagen war’s so voll, dass sich vor der Kasse lange Warteschlangen bildeten. Teilweise, wenn 3300 Gäste gleichzeitig auf dem Gelände sind, musste das Bad geschlossen werden, weil aus Sicherheitsgründen niemand mehr reingelassen werden durfte. „Ende Juni hatten wir mit mehr als 7000 Tagesgästen den Besucherrekord,“ berichtet Birgit Steinegger. Dafür war es im Juli und August „eher solala mit guten und weniger guten Tagen“, in der Summe also nach Steineggers Urteil „ein durchwachsener Sommer“.

Letzter Badetag für Menschen ist am Samstag, 21. September

Das Freibad hat übrigens auch in der kommenden Woche, wenn das Hallenbad geschlossen ist, noch geöffnet. Sportliche Schwimmer, die sich bei 26, 21 oder 17 Grad Außentemperatur, wie für Montag, Dienstag und Mittwoch prognostiziert, und trotz Wolken über Fellbach in die Fluten stürzen wollen, können also das 50-Meter-Freibecken nutzen; die Umkleiden und Duschen drinnen im Hallenbadbereich stehen jedoch nicht zur Verfügung.

Letzter Badetag für Menschen ist am Samstag, 21. September. Hunde dürfen dann am Tag danach ins Wasser: Der mittlerweile vierte Badetag für die Vierbeiner beginnt am 22. September um 10 Uhr. „Pro Fuß und Pfote kostet der Eintritt 50 Cent“, berichtet Steinegger. Die Impfpässe sollten Herrchen und Frauchen dabei haben, denn diese werden am Freibadeingang kontrolliert; läufige Hündinnen und Welpen sind nicht erlaubt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Bäderverantwortlichen rechnen wieder mit bis zu 700 Fiffis, Hassos und Waldis.